Ваш браузер устарел. Рекомендуем обновить его до последней версии.

Historische Denkmäler Turkmenistans

In unserem Land sind historische und kulturelle Denkmäler nationales Gemeingut. Sie widerspiegeln Vergangenheit turkmenisches Volkes und sind ein sprechender Beweis für den enormen Beitrag unserer Vorfahren zur Entwicklung von Weltzivilisation.

Das World Heritage Committe hat 1999, 2005 und 2007 einen Bescheid über die Aufnahme der Denkmäler des alten Merw, Kunja-Urgentsch und Nisa in die Liste des UNESCO-Welterbes getroffen.

 

1. Tag.  Aschgabat

Empfang am internationalen Flughafen. Transfer zum Hotel.

Nach der Erholung/ dem Frühstück eine Stadtrundfahrt in Aschgabat: historischer Park Nisa, Gökdepe Festung, Kiptschak-Moschee, moderne architektonische Gebäude aus Marmor, Kultur-und Unterhaltungszentrum, Monument für die turkmenische Verfassung, Neutralitätsbogen, Nationales Museum für Geschichte, Park zum Andenken an 10 Jahre Unabhängigkeit, Ertogrulgazy-Moschee, Russicher Basar.

Mittagessen und Abendessen in einem Cafe der Stadt.  Übernachtung im Hotel.

 

2. Tag. Aschgabat – Mary

Сheckout am Morgen. Fahrt mit einem Auto aus Aschgabat nach Mary.

Besichtigungen unterwegs:

Annau ist eine archeologische aneolithische Ackerbaukultur im Süden Turkmenistans des V-IV Jht. v. Chr.

Ruinen von Seyit Jemal ad-Din Moschee 12 km von Aschgabat, in seinem südwestlichen Teil. Die Mosaik in Form von aufeinandersehenden Draсhen befindet sich im oberen Teil des Bogens in Moschee.

Unterbringung im Hotel in Mary.

Abendessen in einem Cafe der Stadt oder im Hotel. Abendausflug. Übernachtung im Hotel.

 

3 Tag. Mary

 

Am 9.00 Fahrt zum historischen Park Merw.

 

Die Geschichte Merws weist die Wurzel der alten transkontinentalen Routen auf der Seidenstraße der Mittelmeerwelt und des Osteurasiens auf.  Im Altertum blühten die antike Städte des Merws in der Mitte der Oase, nahe des Flusses Murgab.

Der Komplex des Parks besteht aus Sultan Sandshar Mausoleum, Große Kys-Kala und Kleine Kys-Kala, Aywani Ashabow, Muchammad ibn Seyd Mausoleum, Jusuf Hamadani Moschee, Abdullakhan-Kala.

 

Mittagessen unterwegs.

Fahrt zum Gonur Depe oder Margiana (auf Altpersisch klingt der Name als Margusch) ungefähr 3.30 Stunden lang. Der Architerkturkomplex Baktrija-Margiana gehört zur „Zivilisation der Oxen“. Die Bronzezeit der Zivilisation ist in das 2300-1700 Jht. v. Chr. datiert.

Rückkehr ins Hotel.  Abendessen in einem Cafe der Stadt. Übernachtung im Hotel.

4. Tag. Mary – Daschoguz

Checkout am frühen Morgen, Transfer zum Flughafen Mary.

Aus dem Flughafen Daschoguz eine Fahrt zum historischen Komplex Kunja-Urgentsch.

 

Er liegt 2,5 km von südlichen Teil der modernen Stadt Kunja-Urgentsch in 2-3 Fahrstunden von Daschoguz. Der Park besteht aus Ruinen der Hauptstadt Chorezm. Die Entwicklung der Stadt begann mit der Achemeniden Dynastie und dauerte 2 Jht. lang. Der Komplex besteht aus Gebäuden des 12 Jht. n. Chr: Türabek-Chanum Mausoleum, Kutlug-Timur Minarett, Sultan Tekesch Mausoleum, Il-Arslan Mausoleum, Fachriddin–Rasi Mausoleum, Tore der Karawanserei, Mamunt Minarett, Nadsjimetdin Kubra Mausoleum, Sultan Ali Mausoleum. Dieser Komplex aus architektonischen Denkmälern liegt im Zentrum der modernen Stadt Kunja-Urgentsch.

Mittagessen in einem Cafe in Kunja-Urgentsch.

Rückkehr nach Daschoguz. Unterbringung im Hotel. Abendessen in einem Cafe der Stadt. Übernachtung im Hotel.

5. Tag. Daschoguz – Aschgabat

Checkout am frühen Morgen. Transfer zum Flughafen Daschoguz. Rückkehr nach Aschgabat und Besuch des orientalischen Basars (Tolkutschka).

Mittagessen in einem Cafe der Stadt. Unterbringung im Hotel. Erholung.

Folklore-Show.

 

Abendessen in einem Cafe der Stadt. Übernachtung im Hotel.

 

6. Tag. Achgabat

Checkout. Transfer zum internationalen Flughafen Aschgabat.