Ваш браузер устарел. Рекомендуем обновить его до последней версии.

Kombinierte Tour _ Aschgabat – Kow-Ata - Darwaza _7 Tage/ 6 Nächte

1.Tag:  Aschgabat

Empfang um 2.40 Uhr in der Nacht am internationalen Flughafen Aschgabat. Transfer zum Hotel.

Die Reise beginnt mit dem Besuch des Nationalen Teppichmuseums. Das ist eines der besten Museen in Zentralasien mit Expositionen aus Teppichen von Stämmen Tekke, Yomuden, Sakir und Schodor.

Orientalischer Basar „Altyn Asyr”

Auf dem Basar finden Sie Teppiche aus Seide und Wolle, kleine Teppiche aus Schafwolle, Schmuckstücke aus Silber (Ohrringe, Ketten, Halsschmucke, Ringe), handwerkliche Dinge, Musikinstrumente und Waren des täglichen Bedarfs.

Russicher Basar 
Der Basar liegt im Zentrum der Stadt. Er ist auch unter dem Namen „Gulistan“ bekannt. Der Basar mit dem gedeckten zweistöckigen Teil und Teil unter dem freien Himmel gilt als eine der größten und ältesten im Lande. Er wurde 1972-1982 gebaut. Die abstrakte Skulptur in der Mitte des Basars gehört zur sowjetischen Moderne.

 

Ertugrul -Gazi Moschee

Die Moschee wurde aus Marmor gebaut ist der Blauen Moschee in Istanbul ähnlich.

Bekanntschaft mit Leben, Sitten und Bräuche und Kultur turkmenisches Volkes.

Mittagessen und Abendessen in einem lokalen bequemen Cafe. Übernachtung im Hotel.

2.Tag: Aschgabat

Das Reiseprogramm beginnt um 9 Uhr. Besuch der Festung Nisa, die einst Residenz der parthischen Herrscher war (18 km westlich von der Hauptstadt im Vorland des Kopet-Dag-Gebirges). Der Archäologiekomplex besteht aus dem Neuen Nisa und Alten Nisa, das auf der südostlichen Seite mit dem Dorf Bagir in der Nähe liegt.

Auf dem Rückweg Besuch der Turkmenbaschy Ruchy Moschee und des Mausoleums in der Siedlung Kiptschak.

Kultur-und Unterhaltungszentrum „Alem” (aus dem Turkmenischen übersetzt bedeutet „Kosmos“)

Monument für die turkmenische Verfassung

Nationales Museum für Geschichte

Das Museum beherbergt Hauptschätze, die auf dem Territorium des ganzen Landes gefunden werden. Die interessantesten Expositionen findet man in Abteilungen für Archäologie und Ethnologie. Gegenüber dem Museum befindet sich die größten Flaggenmaste im Lande mit einer Höhe von 133 m.

Park zum Andenken an 10 Jahre Unabhängigkeit

Mittagessen und Abendessen in einem lokalen bequemen Cafe. Übernachtung im Hotel.

3.Tag:  Aschgabat – Kow-Ata – Gökdepe - Aschgabat

Die Reise beginnt um 9.00 Uhr mit dem Besuch des unterirdischen Sees Kow-Ata, der 90 km von Aschgabat liegt. Aus dem Turkmenischen übersetzt bedeutet Kow-Ata „Vater aller Seen”. Die Höhle ist 230 m lang, 20 m hoch und seine Breite erreicht manchmal bis 57 m.  Das Wasser in der Höhle ist reich an Mineralstoffen, die für Gesundheit günstig sind. Die Temperatur des Wassers liegt ständig bei 33-37 °С.

Weiter geht die Reise zur Gökdepe Festung. Sie wurde im Dezember 1880 gestürmt (Belagerung der Festung).

Saparmurat Hadshi Moschee

Die Moschee aus weißem Marmor mit einer türkisblauen Kuppel wurde im Gedenken an der Niederlage in der Schlacht im Jahr 1881 gebaut.

Besichtigung einer Pferdefarm

Show mit Achal-Tekkinern verschiedener Rassen. Diese Pferde sind energisch, gehorsam und wendig. Sie sind berühmt für ihre hohe Ausdauer. Sie vertragen leicht Hitze und trinken wenig Wasser. Die Achal-Tekkiner zeichnen sich durch Formenschönheit und schöne und graziöse Bewegungen.