Ваш браузер устарел. Рекомендуем обновить его до последней версии.

Tour entlang der Seidenstraße _ Aschgabat– Annau - Abiwerd – Mary –Turkmenabad –Farab_ 5 Tage/ 4 Nächte

 

1. Tag. Aschgabat

Empfang am internationalen Flughafen Aschgabat. Transfer zum Hotel.

Die Reise beginnt um 9.00 mit dem Besuch des Nationalen Teppichmuseums. Das ist eines der besten Museen in Zentralasien mit Expositionen aus Teppichen von Stämmen Tekke, Yomuden, Sakir und Schodor.

Orientalischer Basar „Altyn Asyr”

Auf dem Basar finden Sie Teppiche aus Seide und Wolle, kleine Teppiche aus Schafwolle, Schmuckstücke aus Silber (Ohrringe, Ketten, Halsschmucke, Ringe), handwerkliche Dinge, Musikinstrumente und Waren des täglichen Bedarfs.

Russicher Basar 
Der Basar liegt im Zentrum der Stadt. Er ist auch unter dem Namen „Gulistan“ bekannt. Der Basar mit dem gedeckten zweistöckigen Teil und Teil unter dem freien Himmel gilt als eine der größten und ältesten im Lande. Er wurde 1972-1982 gebaut. Die abstrakte Skulptur in der Mitte des Basars gehört zur sowjetischen Moderne.

 

Ertugrul -Gazi Moschee

Die Moschee wurde aus Marmor gebaut ist der Blauen Moschee in Istanbul ähnlich.

Bekanntschaft mit Leben, Sitten und Bräuche und Kultur turkmenisches Volkes.

Mittagessen und Abendessen in einem lokalen bequemen Cafe. Übernachtung im Hotel.

2. Tag. Aschgabat

Das Reiseprogramm beginnt um 9 Uhr. Besuch der Festung Nisa, die einst Residenz der parthischen Herrscher war (18 km westlich von der Hauptstadt im Vorland des Kopet-Dag-Gebirges). Der Archäologiekomplex besteht aus dem Neuen Nisa und Alten Nisa, das auf der südostlichen Seite mit dem Dorf Bagir in der Nähe liegt.

Auf dem Rückweg Besuch der Turkmenbaschy Ruchy Moschee und des Mausoleums in der Siedlung Kiptschak.

Kultur-und Unterhaltungszentrum „Alem” (aus dem Turkmenischen übersetzt bedeutet „Kosmos“)

Monument für die turkmenische Verfassung

Nationales Museum für Geschichte

Das Museum beherbergt Hauptschätze, die auf dem Territorium des ganzen Landes gefunden werden. Die interessantesten Expositionen findet man in Abteilungen für Archäologie und Ethnologie. Gegenüber dem Museum befindet sich die größten Flaggenmaste im Lande mit einer Höhe von 133 m.

Park zum Andenken an 10 Jahre Unabhängigkeit

Mittagessen und Abendessen in einem lokalen bequemen Cafe. Übernachtung im Hotel.

3. Tag. Aschgabat –Annau – Abiwerd - Mary

 

Сheckout am Morgen. Fahrt mit einem Auto aus Aschgabat nach Mary.

Besichtigungen unterwegs:

Annau ist eine archäologische aneolitische Ackerkultur im Süden Turkmenistans des V-IV Jht. v. Chr.

Ruinen von Seyit Jemal ad-Din Moschee liegen12 km von Aschgabat, in seinem südwestlichen Teil. Die Mosaik in Form von aufeinandersehenden Draсhen befindet sich im oberen Teil des Bogens in Moschee.

Die Fahrt dauert ca. 4-4.30 Stunden. Unterbringung im Hotel.

Abendessen in einem Cafe der Stadt oder im Hotel. Übernachtung im Hotel.

 

4.Tag. Mary

 

Am 9.00 Fahrt zum historischen Park Merw.

 

Die Geschichte Merws weist die Wurzel der alten transkontinentalen Routen auf der Seidenstraße der Mittelmeerwelt und des Osteurasiens auf.  Im Altertum blühten die antike